Eichhörnchen füttern

Eichhörnchen füttern richtig

Eichhörnchen sind eindrucksvolle kleine Kletterkünster, die in unseren heimischen Wäldern, insbesondere in den Baumkronen leben. Die Tiere ernähren sich sehr vielseitig. Wenn man Eichhörnchen füttern möchte, sollte man sich näher erkundigen, Nüsse gehören definitiv zu ihren bevorzugten Nahrungsmitteln, allerdings nicht alle Nüsse! Eichhörnchen darf man auf keinen Fall mit jeder Nuss füttern.

Darüber hinaus ernähren sich die Tiere auch von anderen Früchten die im Wald zu finden sind. Zum Schrecken vieler sogar von kleinen Vögeln, Eichhörnchen sind auch als Nesträuber bekannt.

Womit kann man Eichhörnchen füttern?

Eichhörnchen füttern ist mit Nüssen definitiv möglich, die Tiere können Schalenfrüchte, die sich noch in der Schale befinden, selbst aufknacken. Mit Ihren Zähnen sind sie dafür bestens ausgestattet. Aber auch weitere Waldfrüchte sind interessant für Hörnchen.

Mehr über Igel
Mehr über
Igel
Mehr über Fledermäuse
Mehr über
Fledermäuse
Mehr über Vögel
Mehr über
Vögel

Eichhörnchen füttern mit Schalenfrüchten

Das Vorurteil, dass Eichhörnchen Nüsse lieben ist wahr! Mit Walnüssen, Haselnüssen, oder sogar Zirbelnüssen kann man Eichhörnchen füttern. Eichhörnchen halten sich nicht ohne Grund gerne in der Nähe von Walnussbäumen oder Haselnusssträuchern auf.

Geschälte Schalenfrüchte sind nicht unbedingt notwendig, die Gefahr, dass die Früchte schimmeln ist dann auch zusätzlich höher. Schimmel kann gefährlich für die Tiere werden. Der einzige Vorteil bei geschälten Nüssen liegt darin, dass junge Eichhörnchen, die noch keine zu stark ausgeprägten Zähne haben, dann auch gut und einfach an das Futter kommen.

Eichhörnchen sind auch sehr an Samen und Körnern wie Sonnenblumenkernen, Bucheckern, Eicheln, Kastanien oder Tannenzapfen interessiert.

Eichhörnchen füttern mit Nüssen
Eichhörnchen füttern mit Walnüssen ist eine gute Idee

Eichhörnchen füttern mit Früchten

Eichhörnchen füttern ist auch gut möglich mit einfachen Früchten. Trockenfrüchte sind dabei etwas vorteilhafter, da sie nicht so schnell schimmeln wie beispielsweise frisches Obst oder Gemüse. Frisches Obst, wie Apfel oder Weintrauben sollte man den Tieren auch nur in Maßen bereit legen.

Bitte auch darauf achten, dass es sich um natürliche Früchte handelt, also nicht gezuckertes oder gesalzenes. Solche Produkte kommen nicht natürlich in der Natur vor und sind für den Verdauungstrakt der Tiere nicht ausgelegt. Erspare dem Hörnchen bitte Bauchschmerzen und andere Folgen einer unpassenden Ernährung.

Eichhörnchen füttern mit Pflanzen

Man kann Pflanzen verwenden um Eichhörnchen zu füttern. Hierbei sollte man aber wissen, was man den Tieren bereit legt. Besser ist es Nüsse und Samen zum Eichhörnchen Füttern zu bevorzugen, das mögen die Tiere erstens mehr und 2. kann man hier weniger falsch machen.

Eichhörnchen sind aber auch durchaus an das Waldleben angepasst und fressen deshalb auch verschiedene Pilze und Knospen von Blumen die im Wald wachsen. Du wirst es nicht glauben, aber die kleinen Hörnchen hängen sogar Pilze an Bäumen auf um sie zu trocknen. Anschließend werden sie dann gehortet oder direkt verspeist.

Glücklicherweise sind viele giftige Pilze und Pflanzen für Eichhörnchen jedoch ungefährlich, weil sie einen sehr kurzen Verdauungstrakt besitzen. Dadurch wird das Gift früh genug wieder ausgeschieden, bevor es den Körper der Tiere angreifen kann.

Eichhörnchen füttern richtig
Eichhörnchen fressen Pilze, beim Eichhörnchen Füttern sollte man lieber auf Nüsse und Samen setzen
Niemals Eichhörnchen mit Mandeln füttern!

Achtung niemals Mandeln zum Eichhörnchen Füttern verwenden! Die Blausäure in den exotischen Nüssen ist giftig für die Tiere und kann für sie schnell gefährlich werden! Nussmischungen sollten daher genaustens auf Mandeln aber auch Erdnüssen untersucht werden. Erdnüsse sind weniger giftig für die Tiere, vertragen sich aber nicht gut mit ihrem Verdauungstrakt.

Bitte auch bei mandel- und erdnussfreien Nussmischungen auf Spuren von den beiden Nussorten achten. Es kann durchaus vorkommen, dass in der selben Fabrik auch Mandelmischungen abgefüllt werden, so verirren sich schnell auch Stückchen in der angeblich freien Nussmischung.

Das beste Futter zum Eichhörnchen Füttern

Für das beste Eichhörnchenfutter, welches sich bedenkenlos zum Eichhörnchen Füttern verwenden lässt, sollte man sich den Lebensraum von Eichhörnchen genauer anschauen.

Die Tiere leben in unseren heimischen Wäldern, dort wachsen auf natürliche Art und Weise verschiedene Nüsse wie in Schalen, wie Walnüsse, Haselnüsse, Zirbelnüsse usw. und verschiedene Früchte wie Eicheln, Bucheckern oder Kastanien. Auch ein wilder Obstbaum, sowie Pflanzen und Pilze können mal vorkommen.

Vorrangig haben sich die Tiere auf Nüsse und Samen spezialisiert, deshalb können wir nur empfehlen ihnen derartiges Futter als Zufutter von Menschenhand bereit zu legen.

Die restlichen Nahrungsmittel besorgen sich die Tiere auch gerne noch selbst im Wald, schließlich wird beim Zufüttern mit einer Futterstelle auch nicht die komplette Nahrungssuche der Tiere ersetzt.

Futterhaus für Eichhörnchen
Erdenfreund Futterhaus zum Eichhörnchen füttern
Eichhörnchen füttern Fazit:

Wenn du den Tieren helfen möchtest ist es wohl das beste ihnen natürliche Nahrung in Form von Samen und Nüssen in einer sicheren Futterstation bereit zu legen. Sicher ist eine Futterstellen, wenn sie hoch genug hängt, sodass Fressfeinde wie Fuchs, Wiesel, Katzen oder Hunde nicht zu einfach herankommen.

Mehr über sichere Futterhäuser kannst du in diesem Beitrag lesen

Eichhörnchenhaus Umweltshop
Eichhörnchenhaus
Eichhörnchen Futterkasten Umweltshop
Eichhörnchen Futterkasten
Eichhörnchen Gartenwalnüsse 1kg Shoplink
Eichhörnchen Gartenwalnüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.